Neuigkeiten

wC1-Jugend gewinnt Oberliga Vorrunde Staffel 2

Die weiblich C1 gewinnt souverän die Vorrundenstaffel 2 der Oberliga.
 19:1 Punkte + die beste Abwehr UND den besten Angriff zeugen von der Dominanz, mit welcher die VfL Mädels die Spiele gewonnen haben.
Das wir eine super Truppe haben, die vor allen in der breite unschlagbar ist, hat man vor allen in den letzten Spielen gesehen, wo immer mindestens 3 Mädels krank oder verletzt waren.
Generell hat sich die Qualität in der Breite enorm bezahlt gemacht, da nur 4 von 10 Spielen mit vollständigem Kader absolviert werden konnten. 
Auf Basis unserer überragend haltenden Hannah Kötter im Tor, konnten wir die beste Abwehr der Liga stellen und die Gegner bei nur 19 Gegentoren pro Spiel halten. Viele Bälle wurden abgefangen und in einfache Tore umgewandelt. Allgemein ist das Tempo der Mannschaft wirklich beeindruckend. Sowohl im Positionsangriff, als auch in der 1. und 2. Phase finden die Mädels immer wieder gute Lösungen und sind im Kollektiv gefährlich. Man ist nicht von einzelnen Spielerinnen abhängig sondern jede kann in jedem Spiel zur Haupttorschützin avancieren.


Ab Januar geht es dann in der Oberligahauptrunde weiter. Dort trifft man auf die Plätze 1-3 der 1. Vorrundenstaffel. Wir spielen also gegen die HSG Bloomberg-Lippe, HSV Minden-Nord und die HSG Werther-Borgholzhausen. Aus unserer Staffel gehen wir, Ahlen und Soest hoch in die Hauptrunde. Die Punkte der Spiele gegen die Mannschaften aus der jeweiligen Staffel werden mitgenommen.
 Das bedeutet, dass wir mit 7:1 Punkten in die Hauptrunde starten werden und zunächst als einzige Mannschaft ohne Niederlage sind. 
Damit dies auch möglichst lange so bleibt wollen wir die nächsten Wochen nutzen, um uns weiter zu verbessern und bestmöglich vorbereitet zu sein. Alle 3 neuen Gegner sind echte Brocken, gegen die wir alles reinhauen müssen, um erfolgreich zu sein. 
Die beiden Mannschaften, die nach den 6 weiteren Spielen auf den Plätzen 1 und 2 stehen, ziehen im Anschluss der Hauptrunde in das Halbfinale um die Westfalenmeisterschaft ein.
 Favorisiert sind mit Sicherheit die beiden Mannschaften, die bereits im Vorjahr das Halbfinale erreicht haben, Minden und Blomberg, doch auch wir wollen möglichst lange oben dran bleiben und werden alles geben, um für eine Überraschung zu sorgen.

Die Mädels zählen schon jetzt zu den besten Teams in Westfalen und es darf sich auf tollen Jugendhandball auf höchstem Niveau gefreut werden. Die Mannschaft freut sich über jeden Zuschauer und hat es sich verdient, vor einer tollen Kulisse zu spielen.

Weibliche D2 grüßt von der Tabellenspitze! 😇

wow - unser Jungjahrgang hat zur Winterpause nochmal alles aus sich raus geholt und mischt die Tabelle nochmal so richtig auf. Aktuell stehen die stolzen Mädels nämlich auf dem 1 Platz!

Nach dem wir diese Woche 2 Spiele und 2 Siege eingefahren haben steht nun die Winterpause vor der Tür! Beide Spiele gewinnen die Mädels deutlich, obwohl es in beiden ersten Hälften des Spieles schleppend losgeht und den Gegnerinnen sämtliche Geschenke gemacht wurden. Sonntag präsentierten sie sich dann mit ihrem neuen Maskottchen, getauft auf den Namen „Leo“, wodurch durch das Glück schon auf ihrer Seite stand. (hat auch nur Stunden gedauert bis der Name entschieden war..). Einige Verletzungen mussten wir während des Spiels aber trotzdem ausgleichen , die zum Glück aber auch schon wieder verkraftet wurden.

In den Winterferien gehts dann ab nach Wilhelmshaven zum Forum Cup bei dem die Mädels nochmal so richtig üben können, bevor dann Mitte Januar weiter gekämpft wird.

Männliche B behauptet die Tabellenführung

Ohne 5 B-Jungs trat unser B-Jugend Team gegen die Jöllenbecker Reserve an. Auf dem Papier war die Sache klar, aber das erwies sich als nicht richtig im Laufe des Spiels. Die Mannschaft aus Jöllenbeck war gespickt mit C1 Spielern und einem überragenden Torwart, der sein Zweitspielrecht bei GWD Minden hat. Also war höchste Aufmerksamkeit gefragt und unsere Jungs machten Ihre Sache richtig gut. Denn auch wir bekamen Hilfe aus der C1 Jugend. Die jungen Wilden machten Ihre Sache mehr als gut. 

Vor allem in der Abwehr gab Josh Gas und ließ seinen Gegnern kaum eine Chance. Gerade in der 2. Halbzeit hatte Laurin sehr gute Paraden und hielt das Tor sauber. Im Angriff war es immer wieder der pure Wille, der uns antrieb. Und vor allem Mikas musste leider wieder viel einstecken. Er wurde dann auch kurz genommen in den letzten 10 Minuten. Um noch eine Chance zu wahren stellte Jöllenbeck dann auf Manndeckung um und kam nochmal auf drei Tore ran, ehe Tim mit 2 Toren in Folge das Spiel beendete.

Es gewannen: Laurin (Tor), Joost (1), Josh (2), Mikas (5), Lukas (7), Dan (6), Julian (6), Tim (6), Justus

wD2 siegt deutlich vor heimischem Publikum!

Das Ziel war klar: Die Mädels wollten gewinnen und dafür alles geben. Sie zeigten eine sehr starke Abwehrleistung und auch die Torhüter waren hoch konzentriert, dies führte dazu das am Ende des Spiels nur 8 Gegentore auf unser Konto gehen! Wir haben es den Gegnerinnen definitiv nicht leicht gemacht. Auch im Angriff gingen sie auf die Lücken und suchten die Chance zum Torwurf - dies gelang ihnen sehr gut. Alle wurden ins Spiel mit eingebunden und sie zeigten eine tolle Team Leistung. Auch die Tribüne war wieder reichlich besetzt und trug eine gute Unterstützung zum Sieg dazu. Der Endstand von 25:8 kann sich also sehen lassen.

Ein RIESEN Dankeschön geht an unsere EDIS Lenja und Lotti, die sich trotz der blöden Kommentare nicht unterkriegen lassen haben und das Spiel definitiv souverän gepfiffen haben!

Es spielten: Amelie, Jule, Jule, Frieda (3), Sara (3), Anni (1), Anna, Clara, Emilia, Philia, Lotti, Cheyenne (11), Lia (7)

Männl. B grüßt von der Tabellenspitze

Am Samstag stand das Spiel Tabellenerster gegen Tabellenletzter auf dem Programm der männlichen B. Das Spiel war schnell entschieden und bereits zur Halbzeit stand es 15:5. Tjure im Tor  feierte  einen gelungen Einstieg bei der B. Als Dank schenkte die Mannschaft ihm zwei 7 m, wovon er einen zur Freude aller sicher verwandelte. Nach 6 wöchiger verletzungsbedingter Pause stieg auch unser Kapitän Mikas wieder ins Spiel ein. Die gute Kooperation mit unserer C macht sich bezahlt und so standen heute das erste Mal Lukas und Dan mit uns auf dem Platz. Herzlichen Dank dafür, das ihr alle so eine Unterstützung seid.

Endergebnis 36:13. Das ist top. Leider wurde der Gegner irgendwann unfair und auch der Schiedsrichter mochte dies nicht verhindern, nachdem sich gegnerische Spieler nicht im Griff hatten. Es hätte leider 1-2 x rot sein müssen, wenn nicht sogar noch eine dunklere Farbe.

Ohne Verletzung siegten dann aber trotzdem : Tjure 1/ Tor ), Tobi  (7), Julian (5), Lucas (5), Justus (1), Tim (3), Mikas (6), Max (5), Fabi (2), Joris (1), Jakob und Dan

D1 gewinnt gegen LöMO

Heute gab es einen glücklichen Sieg gegendas Team aus LöMO. Nach der deutlichen Niederlage gegen Bünde haben wir uns fest vorgenommen das heutige Spiel besser zu gestalten. Diesmal wollten wir nach einem Rückstand nicht die Köpfe hängen zu lassen oder besser erst gar nicht in einen Rückstand zu geraten. Und den bis dato sieglosen Gegner nicht zu unterschätzen. Doch die körperliche überlegenen Spieler des Gegners drängten uns immer wieder in die Abwehr hinein und erzielten oft einfache Tore, so dass es zur Halbzeit ):6 gegen uns stand.

Nach der Ansprache in der Kabine zur Pause und der Umstellung  der Abwehr wurde es immer besser. Unser Keeper Noel hielt uns mit einigen Paraden im Spiel. Und ... wir gewinnen mit 12:11.

Noel (Tor), Dennis (1), Mika (1), Basti (2), Levi (1), Felix B (1), Noah (1), Felix W. (1), Linus (3), Fabio(1), Tim, Jakob und Ben

Männliche B feiert Sieg und Tabellenführung in Hillentrup

Es wurde das erwartete schwere Spiel. Die Hillentruper Mannschaft, die immer wieder durch ihr Publikum nach vorne gepeitscht wurde, ging schnell mit 2 Toren in Führung. Unser  VfL Team hielt mit viel Tempo und einer guten Abwehr dagegen, was gegen die körperlich überlegenen Jungs aus Hillentrup eine nicht ganz einfache Aufgabe war. Vor allem deren Mitte machte uns große Probleme. Aber nach  15 Minuten gelang uns die 1te Führung zum 10:9 und wir konnten das Spiel drehen.  Die Führung bauten wir dann  auf 5 Tore zur Halbzeit aus.

In der 2. Halbzeit stellten wir die Abwehr um und stoppten dadurch die schnellen Durchbrüche. Justus glänzte auf der Mitte mit genialen Anspielen direkt auf unsre Linksaußen. Julian nagelte das Tor in der 2 Halbzeit zu ,so dass selbst freie Würfe nicht zum Erfolg führten. Eine super Leistung. 10 Minuten vor dem Ende war uns der Sieg nicht mehr zu nehmen und wir gewannen 28:23. 

Es spielten: Julian (Tor), Tobi (3), Josh (4), Ole (9), Tim (1), Joost (6), Max (5), Joris, Justus und Jakob

Verdienter Heimsieg für die wD2!

Nach der Herbstpause stand nun endlich wieder das erste Spiel an und das war auch gleich ein Heimspiel! Das haben die Mädels sich nicht zweimal sagen lassen und erschienen vollzählig in der Halle. Die Mädels hatten Lust, starteten aber auch mit viel Aufregung. Schließlich war es für einige ein Spiel gegen bekannte Gesichter, durch Kreisauswahl und Vereinswechsel.

Dies führte dazu, dass die Mädels anfangs durch viele technische Fehler überhaupt ins Spiel kamen. Etliche Bälle gingen daneben.....aber dann waren sie da: Die Abwehr stand sehr gut und die Mädels aus Altenhagen hatten deutliche Probleme im Angriff. Zudem waren unsere Torhüterinnen, Jule und Amelie, hellwach und konnten viele Bälle sichern. Durch eine konzentrierte Leistung gegen Ende der ersten Halbzeit haben sie sich verdient einen Vorsprung auf 8:3 erkämpft.

Nach der Halbzeitpause ging es mit strahlenden Gesichtern zurück auf die Platte, aber Vorsicht, wir wollten ja nicht den Vorsprung verspielen. Die Mädels hatten sich in der Halbzeitpause hohe Ziele gesetzt, die Umsetzung gelang uns dann auch recht gut. Sodass sich alle über den 19:10 Erfolg freuen konnten. Die Stimmung von der Bank und den zahlreichen Zuschauern von der Tribüne waren für alle Mädels eine große Unterstützung!! Danke dafür, weiter so :-)

Es spielten: Amelie Niemeyer, Jule Bruning, Lotti Grimm, Sara Wehmeier, Emilia doits, Clara Smit, Anni Vogt, Anna Schermeier, Cheyenne Niehage (9), Lia Rothenberger (5), Philia Fischer, Frieda Hohaus (3) und Jule Beyer

Nächste Woche Samstag geht es für die Mädels dann weiter und wir sind zu Gast in Oerlinghausen.

mC1 lässt Wehe keine Chance und siegt 39:18

Nach der Herbstferienpause erwartete der VfL die Gäste aus Wehe in heimischer Halle am Samstagnachmittag. Mit nur einem Auswechselspieler ging Herford in dieses Spiel, wobei die Qualität der gesamten Mannschaft es möglich machen sollte auch mehrere Ausfälle zu kompensieren. Trotz der dünnen Personallage hatten sich die Jungs vorgenommen das Spiel mit hohem Tempo zu gestalten, sowohl in der ersten als auch in der zweiten Welle. Dies gelang von Beginn an, sodass Herford zu schnellen Toren kam. Bis zur achten Minute versuchten die Gäste dran zu bleiben (6:3), doch dann zog VfL kontinuierlich davon. Vor allem durch eine sehr aufmerksame Abwehrarbeit mit antizipierendem Blick für den Pass des Gegners konnten einige Bälle abgefangen und in Tore verwandelt werden.

Über 9:3 und 13:4 wurde der Vorsprung kontinuierlich bis zur Pause auf 18:8 ausgebaut. Die Halbzeit wurde genutzt, um einmal durchzuatmen und sich auch für weitere 25 Minuten zu motivieren. Dies gelang auch in der zweiten Hälfte über weite Strecken gut. Vor allem das Tempospiel führte zu schnellen Torerfolgen, die noch deutlicher gewesen wären, wenn VfL nicht nur fast ausschließlich in die rechte Ecke des Torwarts geworfen hätte, der sich eben da inzwischen schon positionierte. Und dann war es unser Justus, der zum Siebenmeterwerfen auserkoren wurde und das 30. Tor erzielte, sodass auch beim nächsten Spiel die Verpflegung gesichert ist. Getränke wird es dann leider nicht geben, da VfL das 40. Tor "verweigerte". Am Ende stand ein 39:18 auf der Anzeigetafel.

Schön ist wieder, dass sich alle Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten. Bei der rasanten Entwicklung der Jungs ist es einmal mehr bedauerlich, dass der Aufstieg in die Bezirksliga so knapp verpasst wurde.

Es spielten: Laurin Klünder (im Tor), Joost Gaebler (9), Steen Scholz (2), Lukas Obendorf Crespo (10), Rafael Siekmann (2), Ole Schüttpelz (13), Justus Korfsmeier (3) und Nick Hausdorf (1)

mD1 gewinnt verdient deutlich

Die Jungs der D1 siegten an diesem Wochenende deutlich nach drei knappen, bitteren Niederlage. Die Freude war riesig. Linus legte direkt auf der Halblinken Position los und markierte die ersten 5 Tore. Dazu stand die Abwehr richtig gut und bot so den Gegner keine Chance auf ein Durchkommen. Ball um Ball konnte gewonnen werden. Endlich setzten dir Jungs die Worte des Trainers um und  sahen den besser postierten Mitspieler. Der dann leichte Treffer erzielen konnte. Bis zum Schluss gaben die Jungs alles und gewannen deutlich mit 24:2. Noel im Tor hielt dieses fast sauber. Sehr gut.

Noel (Tor), Linus (9), Noah (6), Basti (3), Felix B.(2), Felix W. (2/1), Dennis (1), Levi (1), Mika, Konstantin und Fabio