Neuigkeiten

Wochenendspielplan 23.-26.03.2019

Männl. B-Jugend unterliegt der SG Handball Detmold

VfL  Herford - SG Handball Detmold  21:24 (12:10) 

Toller Kampf wurde nicht belohnt ! 

Trotz vielem Verletzungspech die Saison mit Anstand zu Ende spielen ist das Ziel der Jungs von Torsten Lampe und Malte Bentrup in der Verbandsliga der männlichen B-Jugend. Das sich beim Nachholspiel am Anfang der Wochen die Gäste aus Altenhagen-Heepen als Meisterschaftsanwärter beim 31:36 Tore Erfolg unnötig schwer taten, zeigt die gute Moral der jungen Truppe.

Auch die Gäste aus Detmold taten sich gegen die 8 Mann starken Gastgeber unheimlich schwer und lagen zur Halbzeit nicht unverdient mit 12:10 Toren hinten. Die Gäste aus dem Lipperland starteten zwar furios und führten in den Anfangsminuten mit 1:3 und 2:4 Toren und ließen keinen Zweifel aufkommen, das die Heimschlappe (24:27 Sieg der Herforder in Detmold) aus November 2018 wett gemacht werden sollte. Trotz „Mini-Kader" drehten die Gastgeber das Spiel Mitte der ersten Hälfte und gingen durch Adrian Böhnke mit 6:5 Toren in Führung. Von nun an bestimmte der VfL bis zum Seitenwechsel das Geschehen und hielt die Gäste konstant auf zwei Tore Abstand (7:5, 9:7 und 12:10 Tore zur Halbzeit).

Bis Mitte des zweiten Spielabschnittes zeigte der VfL eine starke Leistung gegen den Favoriten aus dem Lipperland, mußte dann allerdings der nachlassenen Konzentration und den fehlenden Alternativen auf der Bank Tribut zollen. Zwischen der 38. und 47. Spielminute wurden mehrere gute Torchancen vergeben, die Abwehr zeigte leichte Schwächen und so führte plötzlich die SG mit 3 Toren. Mit dem Schlußpfiff mußten die VfLer leider einer 21:24 Tore Niederlage zustimmen, konnten aber mit der gezeigten Leistung sehr zufrieden sein.

Es spielten: Ansgar Kühn im Tor, Niklas Dreckschmidt (1), Paul Götsch, Noah Hausdorf (1), Adrian Böhnke (3), Jonas Holtmann (8), Felix Ziemer (5) und Jonathan Bartels (3)

Männliche A weiterhin auf Titelkurs, Sieg gegen Ibbenbüren

Männliche A-Jugend Verbandsliga: JSG Handball Ibbenbüren – VfL Herford 27:34 

3 Tage nach dem Spiel gegen den TuS Nettelstedt 2 mussten die A-Jungs des VfL Herford wieder ran, der Gegner war diesmal auswärts die JSG Handball Ibbenbüren. Von Beginn an zeigten die VfLer, wer hier als Sieger aus der Halle gehen wollte. Erst beim Stand von 5:0 für Herford fiel der erste Gegentreffer. Im Verlauf der ersten Halbzeit blieb das Team von Christian Bönsch und Josh Bentrup konzentriert und zur Pause stand es bereits vorentscheidend 21:12.

Fynn Striehn eröffnete die 2. Halbzeit zum 22:12, in der Folge ließ aber das überlegen aufgezogene Spiel etwas nach und Ibbenbüren konnte gut mithalten. Dennoch gewann Herford die 2. Halbzeit mit 1 Tor. Das 30. und damit die Aussicht auf etwas Nettes beim Training war dieses Mal Jonas Holtmann vorbehalten. Nun haben die VfLer es am nächsten Samstag in Hamm selbst in der Hand sich die vorzeitige Meisterschaft in der Verbandsliga zu sichern, nach einer tollen Saison ein verdientes I-Tüpfelchen.

Es siegten: Maximilian Müller, Maik-Luca Heumann, Max Bäuning, Benedikt Zabel (9), Leon Siebrasse (7), Leonard Mielke, Aaron Ellermann (3), Philipp Lenz (2), Maurice Lepa (2), Jonas Holtmann (1), Jan Erik Dewert (4) und Fynn Striehn (6)

Männl. D gewinnt gegen die TSG Altenhagen/Heepen 2

Männliche D-Jugend Kreisklasse: TSG Altenhagen/Heepen 2 – VfL Herford 15:16

Im Hinspiel musste der VfL Herford ohne seinen Rückraum antreten und verlor das Spiel eindeutig.

Das wollte man jetzt anders machen. Es fing auch gut an. Der VfL nutzte seine spielerischen Mittel und ging mit 6:2 in Führung. Dann schlichen sich im Angriff Ungenauigkeiten ein und in der Deckung wurde nicht konsequent gedeckt. Dadurch konnte die TSG zur Halbzeit zum 8 : 8 ausgleichen. Die 2. Halbzeit war ein Spiegelbild der ersten Halbzeit. Mit spielerischen Mitteln ging der VfL wieder mit mit 15:10 in Führung. Dann lief wieder nicht viel zusammen. Wenn man jetzt gewinnen wollte musste gekämpft werden. Beide Seiten gaben alles. Am Ende gewann der VfL glücklich; aber nicht unverdient mit 16:15.

Dieser schwer erkämpft Sieg wurde in der Kabine lautstark gefeiert.

Der VfL spielte mit: Joel Jeske (Tor), Torben Vogt, Mikas Korfsmeier (5), Tim Meier, Leon Claus (2), Max Buder, Emil Ziemer (2), Hardy Schewe (6) und Julian Kühn (1)

Männl. E1 - Sieg trotz krankheitsbedingt kleinem Kader

Gem. E-Jugend Kreisliga: VfL Herford - JSG Bielefeld 07 - 25:15

Im letzten Heimspiel der Saison für die männliche E-Jugend 1 wollten unsere Jungs nochmal alles geben, um gegen die JSG Bielefeld zwei Punkte zu holen. Leider war die Mannschaft weiterhin krankheitsbedingt ersatzgeschwächt, weshalb schon am letzten Wochenende ein Spiel abgesagt werden musste.

Doch wir bekamen Unterstützung von Anton aus der zweiten Mannschaft und unsere Jungs waren motiviert auch auf teilweise ungewohnten Position zu spielen. So übernahm Luiz viel Verantwortung und zeigte im Spielaufbau eine tolle Leistung. Schnell wurden die Bälle über Doppelpässe oder lange Pässe nach vorne gespielt, wo sie vor allem von Dan und Joost zu Beginn der ersten Halbzeit sicher verwandelt wurden und VfL bereits nach wenigen Minuten 8:3 führte. Zum Ende der ersten Halbzeit ließ die Konzentration und die Laufbereitschaft in der Abwehr bei den Jungs dann nach und viel zu viele Fehlwürfe führten dazu, dass Bielefeld zur Halbzeit auf 11:8 verkürzen konnte. Die Pause wurde genutzt, um wieder Kräfte zu sammeln und Konzentration aufzubauen. Doch auch die Gegner kamen nach der Halbzeit besser ins Spiel und profitierten von der fehlenden Treffsicherheit der Herforder. In dieser Phase zeigte sich aber wieder, dass Tore von allen in der Mannschaft erzielt werden können und sich jeder in die Torschützenliste eintragen wollte. Mit weiterhin viel Zug zum Tor war dann letztlich der Sieg über 15:10 und 20:12 nie gefährdet und so gewann VfL am Ende verdient mit 25:15.

Ein tolles letztes Heimspiel zeigten: Laurin Klünder (im Tor), Anton Sawitzki (1), Dan Mattisseck (11), Jarno Landwehrmann (1), Joost Gaebler (7), Luiz Jeske (1), Lukas Obendorf-Crespo (1), Matti Endryk, Max Dickertmann, Nick Hausdorf (2) und Steen Scholz (1)

Männl. A weiter ganz oben an der Verbandsligaspitze

männl. A-Jugend Verbandsliga: TG Hörste – VfL Herford 28:32

Einen weiteren Brocken im Kampf um die Verbandsligameisterschaft hatten die A-Jugendlichen des VfL Herford am Samstag vor sich. Sie mussten zum Tabellendritten nach Hörste reisen. Die körperlich mehr als überlegenen Gegner aus Hörste machten es den VfLern dann zunächst auch nicht einfach, die mit nur 2 Auswechselspielern angereist waren. Zwar führten die Gäste aus Herford ab der 10 Minute kontinuierlich, aber ein richtiger Spielfluss kam nicht zustande. Eine kurze Deckung gegen Leon Siebrasse brachte dann aber für das Team aus Hörste auch keinen Erfolg, das Mehr an Platz am 6m Kreis nutzten die VfL Außen und trafen ins Tor. Zur Pause stand es 15:13 für den VfL.

In der 44. Minute beim Stand von 24:19 sah es nach einem sicheren Sieg aus und die Zuschauer konnten sich etwas zurücklehnen. Hörste ging nun zur offenen Deckung über und provozierte Fehler damit, was ihnen auch 2 mal gelang. Aber näher als 3 Tore kamen sie nicht mehr heran. 2 Angriffe mit schönem Tempospiel wurden im Gegenzug zu Toren für die Herforder Mannschaft abgeschlossen.

Am Donnerstag um 19 Uhr geht es im FGH weiter gegen die A-Jugend aus Nettelstedt.

Es spielten: Maxi Müller, Maik-Luca Heumann, Maurice Lepa, Philipp Lenz (1), Benni Zabel (5), Leon Siebrasse (16), Jan Erik Dewert (5), Aaron Ellermann (1), Fynn Striehn und Leonard Mielke (4)

Männl. D - Spitzenspiel geht knapp an Enger

männl. D-Jugend Kreisklasse: TVC Enger - VfL Herford 18:15

Zu Gast beim Spitzenreiter:

Die männliche D-Jugend spielte am Donnerstag ihr Nachholspiel beim Spitzenreiter TVC Enger. Und es war auch ein echtes Spitzenspiel. Die Jugend des VfL Herford war der Außenseiter in dem Spiel. Doch sie begannen das Spiel ganz anders. Der VfL ging auch gleich in Führung. Durch eine gute Mannschaftsleistung baute der VfL seine Führung stetig aus. So ging er in der ersten Hälfte mit 2:7 in Führung. Doch der TVC ließ sich nicht unterkriegen und kämpfte sich zur Pause auf 9:10 heran. Nach der Pause wechselte die Führung stetig hin und her. Zum Schluss hat der TVC das bessere Ende für sich und gewann mit 18:15. Damit ist dem TVC die Meisterschaft nicht mehr zu nehmen. Im Rückspiel wollen die Jungen des VfL das Spiel für sich entscheiden, weil vielleicht Emil Ziemer auch wieder dabei sein kann.

Der VfL Herford spielte mit: Joel Jeske im Tor, Mikas Korfsmeier (6), Torben Vogt, Julian Kühn, Tim Meier (1), Alexander Jetzlaff, Hardy Schewe (3), Max Buder (1) und Leon Claus (4)

Unsere A-Jungs weiterhin TOP in der Verbandsliga

Andere Team haben am langen Karnevalswochenende frei, die A-Jungs vom VfL mussten gleich 2 Spiele bestreiten:

VfL Herford – JSG Handball Ibbenbüren 36:23

Im Nachholspiel am späten Freitagabend taten sich die VfLer in der ersten Halbzeit recht schwer, die Angriffe wurden nicht klar abgeschlossen und der Torwart aus Ibbenbüren hielt zudem sehr gut. Über 7:7 und 9:9 erzielte Leonard Mielke 8 Sekunden vor dem Halbzeitpfiff das 16:13 zur Halbzeit.

In der zweiten Hälfte wurde mehr auf das Herforder Tempospiel gesetzt und endlich konnten die die Gastgeber absetzen, beim Stand von 20:15 war die Gegenwehr der Gäste gebrochen und Herford kam jetzt zu einfachen Toren, der Endstand von 36:23 entsprach der guten Leistung der 2. Halbzeit.

Es spielten: Maxi Müller, Maik Luca Heumann, Benedikt Zabel (8), Leon Siebrasse (10), Leonard Mielke (8), Aaron Ellermann (2), Philipp Lenz (1), Maurice Lepa (2), Jan Erik Dewert (3) und Fynn Striehn (2)

Soester TV – VfL Herford 25:28

Ein paar Stunden später waren die A-Jungs schon wieder auf Reisen, der Gegner diesmal der Soester TV. Die Tabellensituation sprach für die VfLer (1. gegen 8.), aber die Mannschaft aus Soest machte es den VfLern und den mitgereisten Fans nicht einfach. In der ersten Halbzeit lief nichts zusammen und die Soester führten zurecht zur Halbzeit mit 5 Toren. Die Halbzeitansprache muss deutlich gewesen sein, denn in den folgenden 30 Minuten kämpfte sich die Mannschaft Tor um Tor heran und erzielte in der 46. Minute durch einen 7m von Leon Siebrasse erstmals den Ausgleich. Mit dieser Motivation im Rücken legten die Herforder einen guten Schlusspurt hin und Fynn Striehns Tor schloss das Spiel 30 Sekunden vor Abpfiff zum Endstand zum 25:28 ab.

Richtig gut gekämpft haben und weiterhin Tabellenführer der Verbandsliga sind: Maik Luca Heumann, Maximilian Müller, Benedikt Zabel (5), Leon Siebrasse (15), Leonard Mielke, Philipp Lenz (1), Maurice Lepa(1), Jan Erik Dewert (2) und Fynn Striehn (4)

Damen führen die Liga an

Frauen Kreissklasse: HSG Bielefeld-Ost 2 - VfL Herford 16:21

Am späten Sonntagnachmittag sahen die mitgereisten Zuschauer kein schönes Handballspiel, aber wenigstens mit dem besseren Ergebnis auf Herforder Seite. Ost lag Mitte der 2. Halbzeit bereits mit 4 Toren in Führung, als sich die konditionell besser aufgestellten Herforderinnen wieder heranspielten und auch noch eine sichere Führung herauswarfen.

Am Dienstag kommt es nun zum Spiel 1. gegen 2., VfL Herford gegen die HSG Löhne/Obernbeck 2 jeweils mit 2 Minuspunkten auf dem Konto in der Aa-Wiesen 1 um 20 Uhr.

Es spielten: Annette Fiedler (sehr stark), Miriam Schmidt, Caro Echternkamp, Janina Müller, Janine Danielmeyer, Julia Stackelbeck, Ina Büscher (2), Annika Müller (1), Nele Bogler (1), Melanie Hillebrecht (2), Swantje Brings(3), Birgit Schönfeld (9/4) und Kerstin Striehn (3)

Jugendteams am Wochenende erfolgreich

Männliche D-Jugend Kreisklasse: VfL Herford – TV Häver 16:12

Im Hinspiel musste sich die männliche D- Jugend des VfL Herford dem TV Häver mit 14:6 geschlagen geben. Beim Auflaufen der beiden Mannschaften meinten ein paar Zuschauer, dass auch diesmal nichts zu holen sei. Doch die hatten die Rechnung ohne die Jungen des VfL Herford gemacht. Die offensive Deckung des VfL Herford schmeckte dem TV Häver überhaupt. Im Angriff brauchte der VfL eine gewisse Anlaufzeit. Tim Meier und Max Buder eröffneten dann den Torreigen für den VfL und auf einmal lief das Spiel. So führt der VfL zur Halbzeit mit 10:7.

Die zweite Halbzeit fing dann wieder etwas holprig an. Es wollte kein Tor gelingen. Das Spiel wurde zu einem Kampfspiel, was man auch am körperlichen Einsatz beider Mannschaften merkte. Der TV Häver wurde stärker. Starke Paraden von Torwart Joel sorgten dafür, dass der Vorsprung gehalten und etwas ausgebaut werden konnte. Die Mannschaft zeigte auch ohne den erkrankten Emil Ziemer eine hervorragende Mannschaftsleistung. Der VfL siegte mit 16: 12.

Der VfL Herford spielte mit: Joel Jeske, Tim Meier (4), Torben Vogt, Alexander Jetzlaff, Leon Claus (3), Mikas Franzmeier (3), Max Buder (3), Hardy Schewe (2) und Julian Kühn (1)

Gem. E-Jugend Kreisliga: VfL Herford 1 – SG Bünde-Dünne 17:32

Am Samstagnachmittag traf VfL auf den haushohen Favoriten aus Bünde in heimischer Halle. Die Gegner stehen mit nur zwei Minuspunkten an der Tabellenspitze, auch das Hinspiel wurde deutlich verloren.

Dennoch waren unsere Jungs motiviert an die guten Leistungen der letzten beiden Spiele anzuknüpfen, was die ersten Minuten des Spiels auch gelang. Bis zum 6:6 war es ein ausgeglichenes Spiel, doch dann zog Bünde das Tempo an und ging in der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit Tor um Tor deutlich in Führung. Insbesondere durch die Mitte kamen die Gegner durch schnelles Doppelpassspiel und gezielte Torwürfe zum erfolgreichen Abschluss, so dass das Halbzeitergebnis von 13:21 schon sehr deutlich war.

Die Pause wurde genutzt, um die VfL-Spieler zu motivieren, weiter ihre Stärken im Spiel zu zeigen und noch einige schöne Tore zu werfen. Doch leider hatten unsere Jungs zu Beginn der zweiten Halbzeit viel Pech im Torabschluss. Der Ball wurde schnell nach vorne gespielt, doch es hieß dann viel zu oft: „Innenpfosten und raus, Latte und raus, Torwartparade!“ Die Bünder hingegen nutzten ihre Chancen und spielten ihre körperliche und technische Überlegenheit konsequent aus. Über 14:25 und 17:32 war der Sieg für die Gegner nicht mehr gefährdet.

Auf der Herforder Seite wurde jeder eigene Torerfolg und jeder gehaltene Wurf dennoch bejubelt. Die Mannschaft zeigte einen tollen Zusammenhalt und gegenseitige Unterstützung in dieser Lehrstunde.

Es spielten: Laurin Klünder (im Tor), Dan Mattisseck (4), Jarno Landwehrmann (1), Joost Gaebler (4), Josh Frigge (3), Justus Korfsmeier (4), Luiz Jeske, Lukas Obendorf-Crespo (3), Matti Endryk, Max Dickertmann, Nick Hausdorf, Steen Scholz (1) und Til Lutterbeck

Männliche A-Jugend Verbandsliga: VfL Herford – TSV Bösingfeld 31:22 (16:7)

Einen Start-Ziel Sieg legten die A-Jungs gegen die Mannschaft hin, die Ihnen in der Hinrunde den einzigen Verlustpunkt zugefügt hatten. Dementsprechend groß war die Motivation dieses Spiel von Beginn an in die richtige Richtung zu lenken. Viel Druck und sehenswerte Tore von der Linken Angriffsseite durch Benni Zabel eröffneten das Spiel. Die Abwehr stand hervorragend , fing immer wieder Bälle ab und gab den Bösingfeldern kaum die Möglichkeit näher als 9 m zum Tor zu kommen. Würfe aus dem Rückraum parierten die Torhüter gut . Über 6:2 in der 10. Minute und 11: 4 führten die VfLer zur Halbzeit mit 16:7.

In der zweiten Hälfte wurden die Zügel etwas lockerer gelassen, dennoch gelang Maurice Lepa in der 58. Minute das umjubelte 30. Tor. Mit 26:1 Punkten steht das Team weiter auf Platz 2 der Verbandsliga hinter der JSG HLZ Ahlen, die 3 Minuspunkte mehr haben, aber auch zwei Spiele mehr, daher die verdrehte Tabellensituation.

Am Freitag, den 01.03. geht es um 20 Uhr im FGH weiter mit dem Nachholspiel gegen die JSG Handball Ibbenbüren.

Es spielten: Maxi Müller, Maik Luca Heumann, Benni Zabel (9), Leon Siebrasse (6), Max Bäuning, Leonard Mielke, Aaron Ellermann (3), Philipp Lenz (2), Maurice Lepa (3), Jonas Holtmann (4), Jan Erik Dewert (2) und Fynn Striehn (2)