Neuigkeiten

mD1 gewinnt verdient deutlich

Die Jungs der D1 siegten an diesem Wochenende deutlich nach drei knappen, bitteren Niederlage. Die Freude war riesig. Linus legte direkt auf der Halblinken Position los und markierte die ersten 5 Tore. Dazu stand die Abwehr richtig gut und bot so den Gegner keine Chance auf ein Durchkommen. Ball um Ball konnte gewonnen werden. Endlich setzten dir Jungs die Worte des Trainers um und  sahen den besser postierten Mitspieler. Der dann leichte Treffer erzielen konnte. Bis zum Schluss gaben die Jungs alles und gewannen deutlich mit 24:2. Noel im Tor hielt dieses fast sauber. Sehr gut.

Noel (Tor), Linus (9), Noah (6), Basti (3), Felix B.(2), Felix W. (2/1), Dennis (1), Levi (1), Mika, Konstantin und Fabio

Männliche C1 zaubert im FGH und siegt hoch

Am zweiten Spieltag erwarteten die Herforder Jungs die Gäste aus Senne. Mit Konzentration begann bereits das Aufwärmen, welche kurz vor Anpfiff dann dadurch unterbrochen wurde, dass der angesetzte Schiedsrichter nicht erschien. Kurzerhand konnte Bartschi aus der Barlachhalle aktiviert werden, der nur wenige Minuten später im FGH die Pfeife in die Hand nahm. An dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön für diesen spontanen Einsatz. Eine Absage des Spiels wäre wirklich bedauerlich gewesen.

Vor allem, da dann die gut gefüllte Zuschauer-Tribüne das Tore-Feuerwerk verpasst hätte. Von Beginn an setze VfL das um, was seit Wochen den Schwerpunkt im Training bildet: Tempo, Tempo, Tempo. Über die schnelle Mitte, die zweite Welle und Tempogegenstöße kamen wir schnell zum Torerfolg, so dass es bereits nach zehn Minuten 12:4 für Herford stand. VfL überrollte die Gegner geradezu, selbst auf Tore der Senner wurde unmittelbar mit einem Gegentreffer reagiert. Auch eine Herforder Überzahl wurde erfolgreich mit einen passenden Spielzug in ein Tor verwandelt. Kurz vor dem Halbzeitpfiff stand es dann 29:12. Die Jungs wollten unbedingt noch die 30-Tore-Marke vor der Pause knacken, doch 20 Sekunden vor dem Abpfiff verliert VfL den Ball im Angriff. Joost erorbert ihn in der Abwehr noch zurück, Pass auf Josh nach vorne. Tor! Abpfiff!

Unglaubliche 42 Treffer wurden insgesamt bereits in den ersten 25 Minuten erzielt. Dementsprechend positiv aufgeladen war die Stimmung in der Kabine. Jetzt lag die Herausforderung darin, die Konzentration und Motivation aufrechtzuhalten. Das gelang auf weiten Strecken der zweiten Halbzeit ebenfalls hervorragend. Auch wenn in wenigen Momenten die Abwehr etwas nachlässig reagierte und Senne so zu einigen Treffern vom 6-Meter-Kreis kam, reagierte VfL im Angriff prompt weiterhin mit einem Gegentreffer. Auch das 40. Tor - erzielt von Justus, der damit beim nächsten Spiel für Getränke sorgen wird - wurde entsprechend bejubelt. Was passiert eigentlich beim 50igsten Treffer? Kamen wir heute wirklich in die Situation, uns diese Frage zu stellen?

Herford spielte kontinuierlich weiter Tempohandball. Einläufer wurden angespielt und nutzten konsequent ihre Chancen. Die Außen kamen aus den Ecken und zogen zum Tor. Die Halben setzten ihre Kraft ein und gingen immer wieder durch die gegnerische Abwehr durch. Mitte und Kreis hatten ein Auge für das Kurzpassspiel und erarbeiteten sich so torreiche Chancen. Insgesamt ist es den Herforder Jungs gelungen, nicht nur 50 Minuten lang ungefährdet einen Sieg nach Hause zu bringen. Nein, sie taten das auch in jeder Minute mit unglaublicher Spielfreude und boten den Zuschauern einen temporeichen Einblick in ihr Können. Am Ende stand es 54:26 für VfL.

Die Frage, was beim 50. Tor passiert konnte ebenfalls beantwortet werden: die Trainer geben Mettbrötchen aus. Es spielten und trafen alle das Tor: Tjure Steppan und Laurin Klünder (im Tor), Joost Gaebler (7), Lukas Obendorf-Crespo (9), Justus Korfsmeier (2), Rafael Siekmann (1), Fabian Holtmann (6), Josh Frigge (4), Ole Schüttpelz (11), Dan Mattisseck (11)

Männliche B setzt Erfolgsserie fort

Als zweiter Gegner der Saison kam der Herzebrocker EV ins FGH. Unseren Jungs war der Gegner bis dato unbekannt. Sie mussten im Laufe des Spiels einiges einstecken , die harte Gangart des Gegner wurde leider auch vom Schiedsrichter nicht unterbunden. Das führte leider dazu, dass Kai ab der 40. min. aufgrund von Verletzungen nicht mehr wechseln konnte. Aber der Rest der Mannschaft ließ nichts anbrennen und gewann mit drei Toren von Joost in Folge schließlich das Spiel mit 25:22. Es gewannen und habenn nun 4:0 Punkte auf der Habenseite: Laurin (Tor), Joost (3), Tobi (1), Justus (1), Mikas (6), Julian (3), Ole (8), Tim (3), Jakob (1) und Joris

Auswärtssieg für die weibliche C1!



Auch das 2. Topspiel in der Oberliga Vorrunde dominieren die Herforder Mädels. 
Gegen den Vorjahresfinalisten um die Westfalenemeisterschaft HLZ JSG Ahlen setzte sich die Mannschaft mit 24:18 durch. Die spielerische Dominanz konnte im ersten Durchgang noch nicht ins Ergebnis transportiert werden, da den schnellen Gastgeberinnen zu oft Geschenke gemacht wurden.
 Nach der Halbzeit konnte man sich durch eine hellwache Abwehr und beeindruckendes Tempospiel Tor um Tor absetzen. Einmal mehr hat sich gezeigt, dass sich die breite des Kaders bezahlt macht und man in der 2. Halbzeit noch eine Schippe drauflegen kann. 
Die bereits angesprochene gute Abwehr und Torwartleistung (nur 8 Gegentore in der 2. Halbzeit), gepaart mit dem konsequenten Tempospiel in der 2. Halbzeit waren die Schlüssel zum Erfolg.
 Durch den Sieg sind die Mädels nun die einzige Mannschaft in der Gruppe, die beide Spiele gewonnen hat und grüßt somit von der Tabellenspitze!



Am kommenden Samstag geht es bereits weiter, wenn die physisch starke Mannschaft aus Hörste zu Gast im FGH ist. Um 15:45 Uhr ist Anwurf und es wird auf eine starke Unterstützung von der Tribüne gesetzt.

1. Herren feiern Auftaktsieg in der Landesliga

Wir gewinnen nach einer überzeugenden Vorstellung, auch in der Höhe verdient, gegen den TuS Gehlenbeck und sammeln die ersten 2 Landesligapunkte! Die Gäste kamen zu keinem Zeitpunkt ernsthaft für etwas zählbares in Frage, sodass wir unsere Heimspielserie, von jetzt über 4 Jahre ohne Niederlage, ausbauen konnten.

Vor einer wirklich tollen Kulisse -herzlichen Dank an alle Zuschauer- waren vor allem unsere Torhüter und das flexible Angriffsspiel entscheidend für den Sieg. Am kommenden Sonntag geht es dann für uns in Rödinghausen weiter. Anwurf 14:45 Uhr in der Gesamtschule Rödinghausen. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung von der Tribüne.

MC1 siegt 45:28 gegen Union Halle 2

Ein wenig Nervosität bestand doch bei den Jungs der mC vor ihrem ersten Saisonspiel, welche auch nochmal dadurch verstärkt wurde, da man vermutete, dass die gegnerische Mannschaft von der Union Halle aus der Ersten aufgefüllt habe. Doch eigentlich gab es selbst dafür keinen Grund zur Aufregung, trat Herford doch ebenso mit elf Spielern der ersten Mannschaft an. Bereits vor dem Warmmachen gab es eine freundschaftliche Begrüßung mit den gegnerischen Jungs, da im Zuge des Beachhandballturniers in Brake eine gemeinsame Leidenschaft im Sandburgenbauen entdeckt worden war.

Und so gingen wir insgesamt hoch motiviert und gut gelaunt in diese erste Begegnung der neuen Saison. Von Beginn an sollten mit Tempohandball Tore erzielt und aus einer starken Abwehr heraus Bälle erobert werden. Das gelang von Anfang an wirklich gut und schnell war über 4:0, 9:1 und 14:5 klar, dass heute Herford die stärkere Mannschaft auf dem Feld war. Bis zur Halbzeit wurde der Vorsprung souverän auf 21:8 ausgebaut. Insbesondere die zweite Welle führte zu schnellen Toren, bei denen sich unsere Spieler immer wieder mit Tempo bei der gegnerischen Abwehr durchsetzten.

In der zweiten Halbzeit lag also die Herausforderung vor allem darin nicht nachlässig und nachlassend zu werden. Halle hatte sich jedoch wohl auch einiges vorgenommen und startete deutlich durchsetzender im Angriff, sodass Herford einige Tore kassieren musste. Zwischenzeitlich war die Torausbeute mit 8:8 sogar ausgeglichen. Doch immer wieder nutzte Herford sowohl den Mittelanwurf, als auch gute Einzelaktionen zum Torerfolg. Über 30:16, wobei Danmit dem 30.Tor erneut für Verpflegung sorgen wird, und 35:20 wurden weiterhin munter Tore geworfen.

Das sichere Polster ließ auf Herforder Seite Experimente in der Aufstellung zu, die sehr gut umgesetzt wurden. Ole wird mit dem 40.Tor ebenfalls für die mannschaftliche Versorgung sorgen. Fast alle konnten sich in die Torschützenliste eintragen, was auch als Mannschaftserfolg verbucht werden kann. Nach dem Spiel klatschte man sich mit der gegnerischen Mannschaft ab, die wohl nun als Fan-Freundschaft bezeichnet werden kann.

Es spielten:

Tjure Steppan und Laurin Klünder (im Tor), Joost Gaebler (3), Non Gehring (3), Lukas Obendorf-Crespo (10), Fabian Holtmann (3), Justus Korfsmeier (3), Rafael Siekmann, Ole Schüttpelz (16), Dan Mattisseck (5) und Nick Hausdorf (2)

Männl. B beginnt die Saison mit Kantersieg

Mit einem Endergebnis von  31:14 siegten unsere B-Jungs im Auswärtsspiel in Dissen. Direkt nach dem Anpfiff stellten die Jungs von Kai Mense schnell die Weichen in Richtung Sieg. Die JSG Dissen versuchte dagegen zu halten, aber die VfL Jungs waren in Angriff und Abwehr schneller und warfen aufbauend auf ihre gute Abwehr schnell einen Vorsprung heraus. Trotz der deutlichen Überlegenheit blieben die B-Jungs konzentriert und ließen nicht nach. Glückwunsch zum Auftaktsieg an:

Julian (6/2), Max (2), Jakob (1), Justus (1), Fabian (1), Joost (2/1), Mikas (6/1),Tim (3),Tobi (4) und Ole (2)

Männliche E1 gewinnt den Saisonauftakt in Spradow 21:16

Den Jungs des Jahrgangs 2012 ist der Saisonauftakt in Spradow mehr als geglückt. Von Anfang an beherzigten die Jungs das, was wir beim Training immer wieder üben und hatten Erfolg. Gestützt auf eine super Torwartleistung von Jona im Tor spielten sie sicher nach vorne und konnten Tor um Tor erzielen. Natürlich passieren auch Fehler und auch die gute Torhüterin der Spradower verhinderte mehr Tore, aber gewonnen ist gewonnen. Die Jungs waren stolz, unser Teamgeist Maskottchen hat ganze Arbeit geleistet und so ein Auftaktsieg ist erstmal ein gutes Gefühl. Alle Jungs trugen etwas zum Erfolg bei:

Jona Krüger (Tor), Emilio Castellano (3), Nico Heider (7), Malik Tas (2), Paul Schiller, Felix Berger (4), Jakob Bilinski, Levi Störmer (1), Dean Block, Mika Exner, Michel Ströter(4)

MD1 kassiert denkbar knappe Niederlage beim Saisonstart

Männliche D1 kassiert denkbar knappe Niederlage beim Saisonstart

Mit 16:17 musste sich die männliche D1-Jugend vom VfL am ersten Spieltag der Kreisliga dem Team von der HSG Spradow geschlagen geben. Sehr schade – denn die aus den Jahrgängen 2010 und 2011 gemischten Jungs haben ein super Spiel hingelegt. Einziges Manko, welches am Ende zur Niederlage geführt hat, war die hohe Anzahl vertaner Tor-Chancen. Zu oft ging im Angriff entweder zu leicht der Ball ohne wirkliche Bedrängnis verloren oder freie Würfe aufs Tor waren nicht platziert genug. In der Abwehr hatten wir es mit einem körperlich starken Kreisspieler beim Gegner zu tun, den wir – wie aber auch erwartet – nicht wirklich stoppen konnten. So gingen 8 der 17 Gegentore auf dessen Konto. Weitere 7 Gegentore konnte der gegnerische Halb-Linke erzielen, ebenfalls sehr schwer zu verteidigen. Zwar parierte unser Torwart noch so manchen Wurf, konnte am Ende die Niederlage aber auch nicht verhindern. Was unsere Mannschaft jedoch besonders auszeichnet ist, dass jeder immer für ein Tor gut ist. So trugen sich 8 der 10 eingesetzten Feldspieler in die Torewerferliste ein. Es wird sich sicherlich langfristig auszahlen, dass wir einen so guten und breiten Kader haben. Also nicht lange grämen, sondern weiter so Jungs…

Es spielten Noel Gluba im Tor, Denis Phan (1), Mika Delius (4), Basti Basic (3), Levi Klünder (3), Felix Böhne (1), Noah Leander Siekmann (2), Ben Störmer, Linus Brackmann, Constantin Hoge (2), Fabio Pasqualicchio

Weibliche C1 steigt souverän in die Oberliga auf!

Die C-Mädels blicken auf Intensive Wochen zurück. 4-5-mal pro Woche wurde seit den Osterferien entweder trainiert oder gespielt. Möglichst gut vorbereitet wollte man auf die saisonvorentscheidende Qualifikation zur Oberliga sein. Die harte Arbeit hat sich in jedem Fall gelohnt.

Hochverdient wurde der größte Mitkonkurrent der letzten Jahre im 08er Jahrgang, JSG Bielefeld 07, mit 29:15 besiegt. Eine gute 3:2:1 Deckung (inkl. Torwart), die Kooperation mit den Kreisläufern und das Tempospiel waren die Garanten für den deutlichen Sieg. Zu keiner Zeit gab es Zweifel, wer die Halle als Sieger verlassen würde. Eine sehr überzeugende Vorstellung der gesamten Mannschaft stießen das Tor zur Oberliga also ganz weit auf.

Dingfest gemacht werden sollte der Aufstieg eine Woche später gegen den TuS 97 Bielefeld/Jöllenbeck. Durch die Jöllenbeck Niederlage im ersten Spiel ging man sicherlich favorisiert in die Partie. Vom Trainerteam wurde dennoch die nötige Spannung und Konzentration gefordert, denn eine Favoritenrolle auf dem Papier, ist bekanntlich wenig Wert. Die Mannschaft setzte die Marschroute hervorragend um und zeigte eine weitere sehr reife und starke Leistung. 15:2 zur Halbzeit - die Gäste hatten nicht den Hauch einer Chance. Wieder konnte auf der starken Abwehr das Tempospiel aufgebaut werden, sodass es viele leichte Torerfolge gab. Besonders hervorzuheben war in diesem Spiel, dass die Spannung der VfL Mädels trotz der hohen Pausenführung in der 2. Halbzeit nicht abgefallen ist und dass sich alle Spielerinnen als Torschützen auszeichnen konnten. Das zeigt, wie breit der Kader in diesem Jahr ist und das auch in der Oberliga sehr viel möglich sein wird.

Nächstes Jahr in der Oberliga spielen: Josi Niehage, Lea Smaczny, Sinja Zarbock, Lotti Schierholz, Lisa Smaczny, Jule Rüssing, Alina Siebrasse, Hanna Tölle, Merrit Kleineberg, Lara Döpking, Hannah Kötter und Finja Viererbe