1. Herren

Link zum Spielplan

Liebe Handball-Begeisterte/n,

nach dem Aufstieg waren alle heiß auf die erste Saison in der Bezirksliga. Leider waren es dann nur zwei Spiele, wobei wir gegen Brockhagen vor einer tollen Kulisse und in Bünde gegen unseren Mitaufsteiger äußerst gut gestartet sind. Dann folgte – wie für die meisten Sportler – eine lange, 9-monatige Zwangspause. Wir haben zwar lange vor Weihnachten geschaut, dass wir die Mannschaft nach Möglichkeit zusammenhalten, dennoch war es für alle Beteiligten eine neue Situation, wenn das Training für eine so lange Phase nur aus individuellen Plänen und ein paar Video-Konferenzen besteht.

Beim Start in die Vorbereitung Anfang Juni merkte man schon deutlich, dass sich alle freuten, wieder zusammen trainieren zu können. In der Trainingsgestaltung waren die ersten Wochen schon etwas Besonderes und auch anders als sonst, denn das Risiko einer dummen Verletzung nach einer so ungewöhnlich langen Pause wollten wir möglichst minimieren. Zum Ende der Vorbereitung kann man wohl zusammenfassen, dass das ganz gut geklappt hat. Lediglich unser Torwarttrainer Musti hat sich beim Aufwärmen schwerer verletzt.

Die Mannschaft ist uns grundsätzlich so erhalten geblieben. Leider zieht es Henning Jensen kurzfristig wieder in den Norden zum Studium. Das ist aus meiner Sicht sehr schade, da er in den Testspielen zu den Leistungsträgern zählte und gezeigt hat, wie wertvoll er für die Mannschaft sein kann. Aus unserer 2. Mannschaft haben mit Maxi Müller im Tor sowie Jonas Holtmann und Arne Platz drei junge Spieler die Vorbereitung mit absolviert. Ich gehe davon aus, dass die Jungs auch in der Serie im ein oder anderen Spiel für die Erste auflaufen werden.

Jetzt also wirklich Bezirksliga. Und gefühlt ist das auch die erste Saison in dieser Klasse. Gespielt wird wieder in einer Staffel. In der abgebrochenen Serie sind mit Greffen und Neuenkirchen zwei Gütersloher Mannschaften aufgestiegen, Bünde ist freiwillig zurück in die Kreisliga A gegangen. Eine Prognose über Favoriten und die eigenen Chancen ist zu Beginn dieser Serie noch schwerer als letztes Jahr, da man nicht abschätzen kann, wie die Mannschaften aus dieser langen Pause herauskommen werden.

Bei uns sehe ich vor allem in der Konstanz des Kaders und in der vergleichsweise jungen Truppe den großen Vorteil für diese Serie. Die meisten Abläufe waren nach wenigen Einheiten schon wieder drin, und auch die Testspielergebnisse gegen klassenhöhere Mannschaften waren sehr positiv. Aber wenn die Serie startet, zählen alle Vorbereitungsergebnisse nichts mehr. Dennoch sollten wir es in dieser Saison schaffen, uns im oberen Drittel zu positionieren. Mit der Unterstützung unsere Zuschauer sollten wir, vor allen Dingen zu Hause, ein schwer zu überwindender Gegner sein.

Ich freue mich, dass es jetzt endlich wieder los geht und zähle – soweit möglich – auf eure Unterstützung von der Tribüne.

Auf eine gute Saison und wir sehen uns in der Halle,

euer Christian