Friedrichs Gymnasium Herford - Werrestraße 9, 32049 Herford

Weibliche C1 erfolgreich beim Forum-Cup in Wilhelmshaven!

Weibliche C1 erfolgreich beim Forum-Cup in Wilhelmshaven!

Freitag Nachmittag hat sich die Mannschaft auf den Weg in den hohen Norden und nutzte
den Tag für einen Mannschaftsabend mit viel Essen und Spielen.


Samstag früh ging es nach einem ausgiebigen Frühstück in der Jugendherberge in die
Halle, wo um 10 Uhr das erste Vorrundenspiel anstand.

Alle Spiele der Vorrunde wurden souverän gewonnen, sodass man sich für das Finale qualifiziert hatte.

Dort wartete mit der HSG Wagrien eine Oberliga Mannschaft aus Schleswig- Holstein, die ebenfalls alle Spiele gewonnen hatte.
Da aber 3 Stunden zwischen Vorrunde und Finale lagen, nutzte man die Zeit, um ans Meer zu fahren. Zurück in der Halle begann dann die Vorbereitung aufs Finale.
Dadurch, dass es das letzte Spiel des Tages war und die Siegerehrung direkt im Anschluss stattfinden sollte, war die Halle proppenvoll und die Stimmung dementsprechend gut.
Die Mädels waren hochmotiviert den Pokal zu holen und fanden gut in die Partie.
Durch einige komische Zeitstrafen kam allerdings nie ein wirklicher Spielfluss auf und man konnte die spielerische Überlegenheit nicht ins Ergebnis transportieren.
Nach der regulären Spielzeit stand es also unentschieden und es kam zum 7 Meter Werfen. Eine völlig ungewohnte Drucksituation, vor so vielen Zuschauern, die die Mädels hervorragend lösten und die Nerven behielten.
Mit einem Tor Unterschied setzte man sich also gegen Wagrien durch und durfte den Turniersieg bejubeln.

Der Abend wurde dann zur Regeneration und weiteren Runden Werwolf genutzt.
Am Sonntag ging es dann wieder nach dem Frühstück in die Halle, da wir zur optimalen Vorbereitung auf die schweren Gegner in der Oberligahauptrunde,
auch noch das B-Jugend Turnier mitspielen wollten. Ein größerer Ball, das erste Mal mit Harz spielen, ungewohnte 6:0 Abwehrreihen der anderen und Gegnerinnen, die 2-3 Jahre älter sind - es gab viele Gründe dafür, dass die Mannschaft befreit und ohne Druck aufspielen konnte.
Der Fokus lag bei uns eindeutig auf der Abwehr. Zudem wollte man durch gutes Rückzugsverhalten wenig einfache Tore zu lassen und im Angriff gucken was geht.
Das man am Ende, nach insgesamt 120 Minuten Spielzeit, mit einem sensationellen 2. Platz dasteht, hätte im Voraus niemand für möglich gehalten.
Am allerwenigsten jedoch die gegnerischen Trainer und alle anderen in der Halle. Die Mädels sind an diesem Tag absolut über sich hinaus gewachsen,
haben eine kämpferische Glanzleistung gezeigt und waren im entscheidenden Spiel den B-Mädels der HSG Wagrien (Schleswig- Holstein Liga) mit nur einem Tor unterlegen.

Auf der Rückfahrt gab es dann noch einen wohlverdienten Zwischenstopp beim Restaurant mit dem goldenen M, ehe es dann ab nach Hause ging.
Nach so einem Wochenende konnte mit Sicherheit jeder gut schlafen.

 

   

 

Werbeanzeigen - WIR sagen DANKE an unsere UNTERSTÜTZER

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.