Friedrichs Gymnasium Herford - Werrestraße 9, 32049 Herford

weibl. D-Jugend 1 & 2 gemeinsam beim Forum Cup in Wilhelmshaven

Nachdem die weiblichen C-Jugenden bereits am Freitag nach Wilhelmshaven gefahren sind, haben sich die weiblichen D-Jugenden am Samstagmorgen um 8:30 Uhr auf den Weg gemacht.

Auch wenn einige Mädels noch müde waren, können wir Trainerinnen sagen, dass es schon die eine oder andere Party im Auto gab.
Nach einer Pause war unser erstes Ziel die Sporthalle der weiblichen C-Jugenden, um sich sowohl die Halle als auch je ein Spiel dieser anzuschauen. Im Anschluss ging es weiter Richtung Jugendherberge. Dort wurden die Zimmer bezogen und die Mädels zum Strandspaziergang ‚ermuntert‘ – das war gar nicht so leicht!

Wir Trainerinnen waren aber ja vorbereitet und so gab es eine Foto-Challenge zwischen der D1 und der D2 mit Aufgaben wie, „Stellt eure Beziehung zu euren Trainerinnen dar“, „Zeigt, dass ihr zu VfL gehört“ oder „Stellt eure aktuelle Saisonleistung dar“. Die Trainerinnen hatten viel Spaß bei der Beobachtung und gleichzeitig sind viele schöne Fotos entstanden! Bis zum Abendessen waren sie uns dann endlich los, danach stand jedoch noch der Tischtennis- und Kickerraum auf dem Plan, bevor der Abend mit einer Spielerunde im Zimmer der D1 beendet wurde und der Weg ins Bett überraschend schnell gefunden wurde.

Obwohl der morgendliche Plan vorsah, um 6.30 Uhr aufzustehen, um 7:30 Uhr zu frühstücken und bis dahin das Zimmer aufzuräumen, Taschen zu packen und Betten abzuziehen, um dann um 8:30 Uhr in die Halle zu fahren, war die D2 ab 6 Uhr auf den Beinen und dementsprechend eher fertig.
Auch gut – kein Stress, keine Panik also ab in den Turniertag.

Das Turnier startete mit ersten Verwirrungen, denn im Norden gibt man sich zur Spielbegrüßung die Hand – komische Sache, wenn man es gewohnt ist, sich anzuschreien. Nichtsdestotrotz starteten beide Mannschaften erfolgreich in den Tag und konnten die ersten Punkte für sich verbuchen. Aufgrund von neuen Regeln, nicht gewohnten Deckungsformen, teilweise stärkeren Gegnern, Unkonzentriertheit und zunehmender Müdigkeit sowie anfangender Schmerzen, ließ die Leistung beider Mannschaften leider nach und entscheidende Punkte wurden liegen gelassen.
So kam es am Ende im Spiel um Platz 7 zu einem vereinsinternen Derby – konnte man sehen wie man möchte, aber wir haben das Beste draus gemacht. Diese Chance wurde genutzt und dem Norden erst einmal gezeigt, wie man sich bei uns richtig begrüßt, mit Lautstärke nämlich!
So hallte es durch die ganze Halle V-F-L! und auf einigen Gesichtern zeichnete sich ein Lächeln ab.
Scheinbar war genau die Begrüßung der Aspekt, der bei der D1 die ganze Zeit für die entsprechende Motivation fehlte. Plötzlich hatten die Mädels wieder Spaß, spielten ihr Ding und machten ein Tor nach dem Nächsten – geht doch!

Am Ende reicht es für den VfL zu Platz 7 und 8.

Viel wichtiger waren aber die Erfahrungen, der weiter aufgebaute Teamzusammenhalt und das abschließende Strahlen in den Augen der Kinder, als das letzte Spiel gespielt war.
Ein Halt bei McDonalds durfte auf der Rückfahrt nicht fehlen und wer jetzt denkt, dass die Mädels um 21 Uhr im Auto alle eingeschlafen sind, der täuscht sich gewaltig, da ging die Party erst los!

Alles im allem hatten wir ein schönes, aber auch anstrengendes Wochenende, wovon die Mädels hoffentlich noch lange zehren.

 

Werbeanzeigen - WIR sagen DANKE an unsere UNTERSTÜTZER

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.