Damen gewinnen vor toller Kulisse gegen Mennighüffen

Reichlich Fehlpässe und Fehlwürfe, nicht nur Pech, und die Gäste lagen mit 2:5 vorn. Dann ging der erste kleine Ruck durch das Team und Katharina (3) und Kerstin (4/2) kämpften uns auf 5:5 ran.

Super stabile Deckung bei Nele und Julia reichte zunächst nicht, denn RM und LA nutzen unsere Unaufmerksamkeit und Mennighüffen zog wieder auf 7:10 davon. Bis zur Halbzeit kamen wir dank Maxi, Ina (2) und Nelly (3) aber wieder auf 10:10 ran. Nochmal an unsere Stärken erinnert starteten wir in die zweite Hälfte. Kerstin übernahm die Führung und stellt Swantje als kurze Deckung für die „77“ ein, und die machte das perfekt und das Spiel der Gäste brach zusammen. Die machten allerdings 5 ihrer restlichen 7 Treffer durch Siebenmeter, die teilweise unnötig waren.

Sei es drum, wir gingen auf 14:12 nach vorn, leisteten uns dann zum 15:16 nochmal unnötige Aufregung, bis Birgit (1/1) und Swantje begriffen das der Druck vorne links passieren muss und die große Stunde von Maxi (7) kam, die 4 Treffer in Folge markierte und uns im direkten Vergleich auf das Siegertreppchen brachte.

Nelly (3) und Katherina spielten mit viel Engagement und Spiellfreude, den Sieg erkämpften alle, aber besonderes Lob an Agnes, die den sicheren Rückhalt gab und Kerstin für die Motivation und den Willen zu gewinnen👏🏻👏🏻👍

Und eine Dank an Miri für den Sekt: hattest wohl den besten Riecher💚