Kantersieg am 1. Spieltag

VfL Herford – TuS Einigkeit Brockhagen 2 – 30:10 (14:3)

Die 1. Herren des VfL Herford starteten am gestrigen Sonntag vor sehr gut besuchter Tribüne, mit einem Kantersieg gegen den TuS Einigkeit Brockhagen 2 in die neue Saison 2020/2021 der Bezirksliga BI-HF/GT!

Vor dem Spiel wurde die Mannschaft noch vom Staffelleiter und Spielwart Patrick Puls mit ein paar wohlformulierten Worten als Kreismeister und damit Aufsteiger zur Bezirksliga geehrt. Patrick Puls hatte für jeden Spieler eine Medaille dabei und übergab dem Spielführer der 1. Herren, Kim Niclas Bönsch, zusätzlich noch einen symbolischen Scheck vom Handballkreis Bielefeld-Herford. Im Anschluss wurde Andre Jung mit einem kleinen Präsent aus der Mannschaft verabschiedet. Andre spielt zukünftig in der 3. Herren Mannschaft aktiv weiter. Nach Überreichung von kleinen Geschenken an Jonas Raddatz und Jürgen Große-Wortmann, die sich beide in der abgelaufenen Saison sehr um das Ganze drum herum gekümmert haben, war es dann an der Zeit, das 1. Spiel der neuen Saison zu starten.

Nach einer sehr kurzen „Eingewöhnungsphase“ an die neue Spielklasse und einen neuen, noch unbekannten Gegner ließ die Mannschaft keinen Zweifel daran, wer als Sieger die Halle verlassen würde. Ein ums andere Mal konnte aus einer sehr gut gestaffelten Abwehr heraus der ein oder andere Gegenstoß gelaufen und größtenteils sicher zum Torerfolg abgeschlossen werden. Eigentlich kam der Gast aus Brockhagen nie für einen Punktgewinn an diesem Sonntag in Frage. Die zahlreich erschienenen Zuschauer, an dieser Stelle schon einmal einen großen DANK für die lautstarke Unterstützung, konnten sich über eine sehr gute Leistung freuen, zu drückend überlegen war die Heimmannschaft. Mit dem Halbzeitpfiff und dem Spielstand von 14:3 für den VfL war die „Messe“ eigentlich schon gelesen.

Aber auch in Halbzeit 2 ließ die Mannschaft nichts bzw nur sehr wenig anbrennen. Auch wenn in der Abwehr sich gelegentlich das ein oder andere Loch auftat und Brockhagen zum Torwerfen eingeladen wurde. Das tat dem druckvollen und kombinationsreichen Spiel nach vorne aber keinen Abbruch. Ein ums andere Mal wurde der Ball in der Abwehr abgefangen und per Tempogegenstoß sicher verwandelt. Auch im Positionsangriff gegen eine defensive 6:0 Abwehr wurde immer wieder die passende Antwort gefunden. Nach 60 Minuten, mit Abpfiff durch die souverän leitenden Schiedsrichter (Tesch/Heidenreich), hatte der gebrauchte Nachmittag für die Brockhagener endlich ein Ende.

Aber man sollte den Erfolg auch nicht überbewerten. Schon am kommenden Samstag bei der SG Bünde-Dünne 2, Anwurf um 15:45 in der Sporthalle des Gymnasiums am Markt, erwartet uns bestimmt ein anderer Gegner, der uns sicher zeigen will, dass auch in Bünde guter Handball gespielt wird. Eine lautstarke Unterstützung von der Tribüne würde der Mannschaft sicherlich helfen, die hohe Hürde in Bünde zu meistern😊

Am Erfolg gegen Brockhagen waren beteiligt:

Joris Heininger (TW), Philipp Beier (TW), Benedikt Zabel, Leon Siebrasse, Finn Schultz, Jonas Bentrup, Joshua Bentrup, Fynn Striehn, Alexander Sprott, Marius Mielke, Frederik Walther, Hendrik Säger, Kim Niclas Bönsch und Henning Jensen

Das Team wurde unterstützt von Trainer Christian Bönsch, Co-Trainer Florian Schuster und den Betreuern Jonas Raddatz und Mustafa Ayhan

PS wir sehen uns am Samstag in Bünde #VfLAhoi

Handball Saison 2019/2020 komplett eingestellt!

Der Handballverband Westfalen und nachfolgend auch der Handballkreis Bielefeld-Herford, erklären rückwirkend zum 12.03.2020 auch die Saison im Frauen- und Männerbereich für beendet.

Näheres könnt ihr auf der Internetseite vom Handballkreis Bielefeld-Herford www.handballkreise.de nachlesen. Dort findet ihr auch Informationen darüber was ein "Norweger-Modell" ist und wie abschließend die Staffeln im Fauen- und Männerbereich gewertet wurden.

Ob und wenn ja wann bzw wie es mit der Saison 2020/2021 dann weitergeht, werden der HV Westfalen und die Handballkreise in den nächsten Wochen besprechnen und versuchen eine möglichst für alle Seiten vernünftige, sportliche und der aktuellen Situation angepasste Regelung für alle zu erarbeiten. Sobald hierzu neue Informationen vorliegen bzw bekannt werden, versuchen wir selbstverständlich möglichst kurzfristig, diese Informationen an euch weiterzugeben.

Bis dahin, BLEIBT GESUND - WIR DENKEN AN EUCH

1. Herren mit Heimerfolg gegen TVC Enger

28:19 Heimsieg gegen den TVC Enger!

Durch eine gute Abwehrleistung in der 2. Hälfte gewinnen wir letztendlich souverän gegen Enger.

Doch der Reihe nach. Die VfL Mannschaft war hochmotiviert die Verlustpunktfreie Heimbilanz zu wahren und kam gut in die Partie. Nach 7 Minuten stand es 4:1 und man hatte alles im Griff. Durch einige Unkonzentriertheiten in den scheinbar endlosen Angriffsphasen der Gäste und Fehlwürfen im Angriff, konnte man sich jedoch nicht weiter absetzen. Das Spiel plätscherte vor sich hin und blieb bis zur 23. Minute (11:11) ausgeglichen, da wir es immer wieder verpassten unsere Überlegenheit ins Ergebnis zu übertragen.

Durch einen guten Schlussspurt bis zur Halbzeitpause, konnten wir uns dann aber doch noch in eine gute Ausgangsposition für die 2. Halbzeit bringen (15:12). Die Marschroute für die 2. Hälfte war klar, wir wollten uns in der Abwehr stabilisieren. 12 Gegentore, die größtenteils unnötig waren, sind zu viel gewesen. Der Plan ging auf und man kassierte bis zur 40. Minute nur ein Gegentor und zwang den Gästetrainer zu einer frühen Auszeit (34. Minute). Durch souveränes Abspulen der Spielzüge und der 2. Welle, konnten wir uns in dieser Phase vorentscheidend auf 19:13 absetzen. Im restlichen Verlauf des Spiels zogen wir auf am Ende 9 Tore Unterschied davon. Somit können wir einen hochverdienten Heimerfolg gegen eine kämpferische Mannschaft aus Enger verbuchen.

Entscheidend war die verbesserte Abwehr, die gegen die spielstarken Engeraner gut verdichtet hat und so nur wenig zuließ.

Vielen Dank an alle Zuschauer, die uns einmal mehr super unterstützt haben! In 2 Wochen geht es für uns zum wichtigen Auswärtsspiel in Jöllenbeck. Anwurf in der Realschule ist am Sonntag den 01.03.20 um 11 Uhr. Bis dahin!

Damen gewinnen vor toller Kulisse gegen Mennighüffen

Reichlich Fehlpässe und Fehlwürfe, nicht nur Pech, und die Gäste lagen mit 2:5 vorn. Dann ging der erste kleine Ruck durch das Team und Katharina (3) und Kerstin (4/2) kämpften uns auf 5:5 ran.

Super stabile Deckung bei Nele und Julia reichte zunächst nicht, denn RM und LA nutzen unsere Unaufmerksamkeit und Mennighüffen zog wieder auf 7:10 davon. Bis zur Halbzeit kamen wir dank Maxi, Ina (2) und Nelly (3) aber wieder auf 10:10 ran. Nochmal an unsere Stärken erinnert starteten wir in die zweite Hälfte. Kerstin übernahm die Führung und stellt Swantje als kurze Deckung für die „77“ ein, und die machte das perfekt und das Spiel der Gäste brach zusammen. Die machten allerdings 5 ihrer restlichen 7 Treffer durch Siebenmeter, die teilweise unnötig waren.

Sei es drum, wir gingen auf 14:12 nach vorn, leisteten uns dann zum 15:16 nochmal unnötige Aufregung, bis Birgit (1/1) und Swantje begriffen das der Druck vorne links passieren muss und die große Stunde von Maxi (7) kam, die 4 Treffer in Folge markierte und uns im direkten Vergleich auf das Siegertreppchen brachte.

Nelly (3) und Katherina spielten mit viel Engagement und Spiellfreude, den Sieg erkämpften alle, aber besonderes Lob an Agnes, die den sicheren Rückhalt gab und Kerstin für die Motivation und den Willen zu gewinnen👏🏻👏🏻👍

Und eine Dank an Miri für den Sekt: hattest wohl den besten Riecher💚

Trainings- und Spielbetrieb bis auf weiteres eingestellt!

Anlässlich der aktuellen Situation stellen wir, auf Empfehlung des Handballverbandes Westfalen, den Trainingsbetrieb aller Mannschaften bis auf weiteres ein. Sobald wir neue Informationen haben, teilen wir euch diese natürlich umgehend mit.

Der Spielbetrieb im Jugend Bereich für die Saison 2019/2020 ist vom HV Westfalen als beendet erklärt worden. Der Spielbetrieb der Damen und Herren Ligen, ist erst einmal bis zum 19.04.2020 ausgesetzt worden. Ob und wie es dann weitergehen wird bzw. soll, wird der HV Westfalen in der Zeit erörtern und danach bekanntgeben. Aktuelle Informationen hierzu immer über die Internetseiten www.handballwestfalen.de und www.handballkreis.de

1. Herren trotz Niederlage im Spitzenspiel weiterhin Tabellenführer

30:29 Auswärtsniederlage im Spitzenspiel gegen Bünde

Der Druck war vor dem Spiel klar verteilt, denn die Bünder waren fast schon zum Siegen gezwungen, wenn sie noch ein Wörtchen im Titelkampf mitreden wollten. Dementsprechend heiß kamen die Bünder auch ins Spiel und konnten sich direkt 3:0 absetzen. Die VfL Abwehr war ungewohnt passiv und verlor deutlich zu viele Zweikämpfe. Auch die Torhüter fanden kaum ins Spiel und so mussten wir zur Pause bereits 18 Gegentore (Negativer Saisonhöchstwert) hinnehmen. Im Angriff hatte man ebenfalls Probleme, jedoch waren 12 geworfene Tore noch eher im Rahmen.

Für die 2. Halbzeit hatte man sich noch einiges vorgenommen und man wollte keinesfalls aufgeben! So kämpfte sich die junge VfL Mannschaft Tor um Tor heran und schaffte es fast noch einen Punkt aus Bünde zu entführen. Die zahlreichen Zuschauer in der Markthalle bekamen in Halbzeit 2 ein Spiel zu sehen, für das es sich lohnt Handball Fan zu sein. Auch durch die super Unterstützung der VfL Fans (Vielen Dank dafür!!!) haben wir die 2. Halbzeit mit 5 Toren gewonnen und dadurch den direkten Vergleich gewonnen!

Wenn man das Hinspiel betrachtet, wo Bünde nach hoher Herforder Führung, fast noch einmal zurück kam und nun das Rückspiel sieht, gehen die 2:2 Punkte sicherlich in Ordnung.

Nächsten Sonntag den 16.02.20 geht es für uns um 15:30 im FGH gegen den TVC Enger weiter. Bis dahin !