Männliche E2 gewinnt auch gegen das nächste Jöllenbecker Team

Zweites Spiel, zweiter Sieg.

Zum zweiten Mal in Folge reisten wir heute nach Jöllenbeck, um dort wieder in der kleinen Halle der Westerfeldschule zu spielen. Gegner war die vierte Mannschaft des TuS 97. Der Start verlief nach Plan, nach 5 Minuten stand es 3:0 für uns. Doch dann kam Jöllenbeck besser ins Spiel und erzielte ein Tor nach dem anderen – plötzlich stand es 3:6 aus unserer Sicht. Doch unsere Jungs blieben weiter dran und schafften den 6:6 Ausgleich. Die folgenden Minuten waren ausgeglichen, bevor der VfL zu einem beachtlichen Zwischenspurt loslegte. Zur Halbzeit hatten wir durch gutes Zusammenspiel nach vorne und wachsame Abwehrarbeit ein 18:10 herausgespielt.

Dieser gute Puffer sollte uns auch über eine weitere Durststrecke Mitte der zweiten Halbzeit hinwegbringen, in der wir 5 Gegentore in Folge kassierten. Hier schaffte Jöllenbeck es immer wieder über einen langen Pass nach vorne seine schnell umschaltenden Nummer 12 zu erreichen. Zuschauer und Trainer zitterten etwas, ob das Spiel denn noch kippen würde – aber das Gegenteil passierte. Wieder toll herausgespielte Tore führten am Ende zum 30:20 Endergebnis. Super Jungs, weiter so.

Gewonnen haben:

Noel Gluba (TW), Basti Basic (8), Ben Störmer, Constantin Hoge (2), Jesper Kallweit, Levi Klünder (6), Noah Rothenroth, Noah Siekmann (14), Nicholas Strassburg, Tim Wehmeier

Weibl. D1 siegt beim TSVE Bielefeld

  1. Auswärtssieg gegen junge Bielefelderinnen mit 9:26 (5:14)

    Heute ging es auswärts gegen die Mädels des TSVE Bielefeld.
    Beim TSVE spielten heute nur 2-3 Mädels die schon ein Jahr D-Jugend-Erfahrung hatten und somit war schon vor Anpfiff klar, dass wir uns auf ein unruhiges und nicht typisches Aufbauspiel einstellen mussten. Besonders damit hatten wir auf einigen Positionen leichte Schwierigkeiten, so dass wir häufig doch hinter dem Angreifer standen. Glücklicherweise waren die Schiedsrichter wie die Gegner sehr jung, so dass wir immer wieder mit einem "Blauen Auge" davon gekommen sind.
    Trotzdem konnten wir viele unkoordinierte Angriffe frühzeitig abfangen und in einige erfolgreiche Tempogegenstöße umwandeln. Im Angriff konnten unsere Außenspieler durch selbstständiges Einlaufen (ohne Ansage) ihre Bälle im Tor unterbringen. Aber auch viele Einzelaktionen und Zusammenspiele mit dem Kreis funktionierten schon recht gut. Ärgerlich waren zwischendurch immer wieder unkontrollierte Pässe oder Schrittfehler, an denen wir in den nächsten Trainingseinheiten etwas schrauben müssen.

    Da sich heute fast alle in die Torliste eintragen konnten, zeigt dass mittlerweile alle einen guten Zug zum Tor haben. Weiter so!

    Gewonnen haben:
    Hannah Kötter (Tor), Jule Rüssing (6), Alina Siebrasse (9), Zerya Orak (3), Lea Smaczny (2), Lisa Smaczny (2), Hanna Basic (1), Merrit Kleineberg (3), Ronja Beck

Weibl. D1 gewinnt in Lenzinghausen

Erste Halbzeit okay, zweite Halbzeit SUPER!

Das erste Spiel in der neuen Saison ist geschafft und gewonnen und das sogar gegen den kleinen Angstgegner JSG Lenzinghausen-Spenge, denn aus Erfahrungen geht es hier immer heiß her. Das Spiel wurde mit 15:22 (7:7) in der 2. Halbzeit klar gewonnen.

Die 1. Halbzeit war sehr durchwachsen und man merkte ,wie die Anspannung erst zum Ende der ersten Halbzeit fiel. Besonders im Angriff passte der Torabschluss, trotz schöner Laufspiel von Außen und Spielzüge der Mitte, nicht und in der Abwehr fehlte es teilweise noch an Absprachen und der passenden und schnellen Gegenwehr. So gab es schon hier 2x 7-Meter und 2 Verwarnungen gegen uns, die zu einigen Verunsicherungen und teilweise blanken Nerven führten. An dieser Stelle schon mal herzlichen Dank an Amina und Lenja aus der wD-2 die uns in dieser Situation gut unterstützt haben, damit wir die Mädels wieder auf die passende Spur bringen konnten. Die erste Halbzeit ging trotz ständiger Führung der VfL-Mädels mit 7:7 zu Ende.

Ab der 8. Minute in der 2. Halbzeit und durch kleine taktische Veränderungen zeigten die Mädels, welches Potential sie im Zusammenspiel eigentlich haben und bauten ihre Führung Schritt für Schritt aus. Schön anzusehen war hier das Zusammenspiel des Rückraumes untereinander aber auch mit dem Kreis. Auch die Abwehr stand jetzt so, dass  der Gegner kaum noch Tore werfen konnte. Die Mädels standen jetzt besser und koordinierten, so dass es jetzt auch keinen Grund mehr für strittige Entscheidungen gab.
Nach sehr anstrengenden und kräftezehrenden 40 Minuten gewannen unsere Mädels verdient mit 15:22 Toren.

Insgesamt war es schon eine super Leistung und eine kleine Visitenkarte.
Für das nächste Spiel müssen wir von Anfang an die Nervosität ablegen und zwischendurch mehr Vertrauen in unser Können haben.

Gewonnen haben:
Hannah Kötter (Tor), Jule Rüssing (2), Alina Siebrasse (13), Zerya Orak, Lea Smaczny (3), Lisa Smaczny, Hanna Basic, Antonia Steinberg (1), Merrit Kleineberg (3), Lenja Bruning, Amina Guizani

ME1 verliert in Bünde

SG Bünde Dünne – VFL Herford 28:21 

Beide Mannschaften hatten einen guten Saisonauftakt mit klaren Siegen. So kam es zu einer ersten richtigen Herausforderung für beide Mannschaften. In der ersten Hälfte entwickelte sich ein abwechslungsreiches Spiel mit schnell vorgetragenen Angriffen auf beiden Seiten. Leider hatten wir zweimal mit Innenpfostentorwürfen etwas Pech oder scheiterten noch häufiger am sehr gut aufgelegten Torhüter des Gastgebers. Zur Halbzeit führte Bünde mit 2 Toren Vorsprung.

In der Halbzeitpause nahmen wir uns noch einmal viel vor. Dies konnten wir in den ersten 2 Minuten super umsetzen und gingen mit 12:11 in Führung.

Allerdings ab der dritten Minute  der 2. Halbzeit hatten wir erhebliche Probleme den Ball hinten heraus zu spielen. Fehlwürfe und Querpässe machte es Bünde leicht, zu einfachen Toren zu kommen. Auf die zwei Haupttorschützen von Bünde (24 von 28 Toren) bekamen wir so gut wie keinen Zugriff mehr. In dieser Phase erzielten wir selber kaum Tore und Bünde zog uns davon. Die genommene Auszeit kam zu spät. So konnten wir nur Ergebniskosmetik betreiben und durch einige schöne Tore insbesondere von Mika den Abstand verkürzen.

Diese Niederlage haben wir uns selber zuzuschreiben, trotzdem war die Enttäuschung groß. In der nächsten Woche haben wir die Chance, dies zu korrigieren. 

Es spielten: Jan Hendrik Kleimann (TW), Mika Delius (3), Denis Phan (3), Levi Klünder (1), Felix Wolf (4), Konstantin Gross, Jason Gaubatz, Jan Hundertmark (7), Linus Brackmann (3) und Fabio Pasqualicchio

 

 

Weibl. D2 bleibt Tabellenführer

VfL Herford gegen Jöllenbeck 2 17:12 

Auch das 3. Saisonspiel konnte die weibliche D 2 für sich entscheiden. Die Mädchen aus Jöllenbeck kamen mit nur 9 Spielerinnen, während wir auf eine volle Bank zurückgreifen konnten, was in der großen Halle der Gesamtschule ganz gut war.

Durch reichlich Fehlpässe und zu schnellem Abschluss musste viel gelaufen werden. In der Abwehr standen die VfL-erinnen über weite Strecken sehr gut und halfen sich gegenseitig aus.  Leider mussten wir auch diese Woche auf beide Torhüter verzichten, aber Alma und Zana machten ihre Sache im Tor richtig  gut .

Gewonnen haben:

Fiona Kiel (1), Charlotte Schierholz (6), Charlotte Fromme (2), Amina Guizani (2), Helen Flege, Alma Sidowski, Hanna Steinbarth (1), Jule Manegold, Tessa Kindler, Emma Mönig, Zana Sablic, Maren Kahlert (3)  und Lenja Bruning (2)

 

ME2 überzeugt in Jöllenbeck

Gelungener Saisonauftakt

Nachdem unser erstes Saisonspiel vergangene Woche verschoben werden musste, weil der Gegner nicht genug Spieler zusammenbekam, starteten wir also heute in unsere erste, „richtige“ Handballsaison. Gegner war die fünfte Mannschaft vom TuS 97 Bielefeld/Jöllenbeck. Scheinbar hatte die Wartezeit für noch mehr Motivation und Konzentration zu Beginn des Spiels gesorgt. Schon nach 17 Sekunden gelang der erste Treffer, welch ein Blitzstart! In den folgenden Minuten schien der VfL weiterhin wacher und schneller als der Gegner zu sein. Immer wieder ergatterten wir den Ball, passten recht sicher 2-3 Mal den Ball in den eigenen Reihen und kamen zu vielen Torwürfen. Erst nach gut 15 Minuten, bei einem Zwischenstand von 11:0 für uns, musste unser blendend aufgelegtes Torwarttalent Noel das erste Mal hinter sich greifen. Das sprach für ihn, seine tollen Reflexe sowie für die gute Abwehrarbeit der Jungs. Nach vorne klappte das im Training geübte Doppelpass-Spiel erfreulicherweise schon einige Male bis vors gegnerische Tor. So erzielten wir ein tolles Halbzeitergebnis von 13:2. Die zweite Halbzeit begann zwar etwas schleppend, was das Tore-Erzielen betraf. Schön zu sehen war aber, dass nun fast jeder aus der Mannschaft mindestens einen Wurf aufs Tor machte. Einzig der gegnerische Torwart schien jetzt besser im Spiel zu sein und vereitelte einige Chancen. Erst nach neun torlosen Minuten ging es weiter mit einem erkämpften Treffer für Felix. Im Folgenden war es ein offener Schlagabtausch, bei dem auch die Heimmannschaft aus Jöllenbeck zu ein paar Toren kam. Insgesamt war es aber ein ungefährdeter Sieg für uns und damit ein super Einstand in den Ligabetrieb.

Heute dabei waren: Noel Gluba (TW), Basti Basic (6), Felix Böhne (1), Levi Klünder (2), Mattis Furchert, Noah Siekmann (4), Noah Rothenroth (5), Tim Wehmeier und Vincent von Glasow.